Mitglied werden    -     Kontakt    

Aktuelles

Dank einer Zuwendung des Adventskalenders für gute Werke der Süddeutschen Zeitung e.V. können wir die monatliche Kunst- und Begegnungsgruppe für junge Menschen mit Demenz auch im diesem Jahr durchführen.

Die nächsten Termine bis zur Sommerpause sind:
Dienstag 19.09.2017 10.00 Uhr
Dienstag 10.10.2017 10.00 Uhr                                 
Dienstag 21.11.2017 10.00 Uhr
Dienstag 12.12.2017 10.00 Uhr

Für weitere Informationen und Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per E-Mail.

 image004image002

image005image003image006image008

Πρόσκληση

Πολιτιστικό Κέντρο «Οικουμενικός Πατριάρχης Βαρθολομαίος», Ungererstr. 131, 80805 München

Γκρουπ για άτομα με άνοια: Παράλληλα με κάθε διάλεξη υπάρχει γκρουπ για άτομα με άνοια (με θεραπευτικές ασκήσεις στα ελληνικά και τα γερμανικά) και για την κοινωνική συμμετοχή. Susanna Eibersch M.A., Kunsttherapeutin, Έφη Λουκίδου, φοιτ. Ψυχολογίας, Demenzbegleiterin

21. 02.2017, 18.00-19.00 (Γερμανικά με ελληνική μετάφραση)
Παροχές της ασφάλειας νοσηλευτικής φροντίδας
Leistungen der Pflegeversicherung, Herr Xaver Bauer, Projektleitung Brücken bauen

21.03. 2017, 18.00-19.00 (Γερμανικά με ελληνική μετάφραση)
Φροντίδα στη μεγάλη ηλικία και σε μακροχρόνια ασθένεια
Versorgung im Alter und bei Pflegebedürftigkeit, Herr Xaver Bauer, Projektleitung Brücken bauen

16.05.2017, 18.00-19.00 (Ελληνικά)
Άνοια και τρόπος συμπεριφοράς με ασθενείς με άνοια
Demenz und Umgang mit Demenzkranken, Dr. Sophia Poulaki, mnimi-help.de

24.10.2017, 18.00-19.00 (Γερμανικά με ελληνική μετάφραση)
Συνάντηση, πληροφόρηση, βοήθεια
Begegnung, Beratung, Unterstützung Frau Elena Augustin, Projektleitung Brücken bauen und
Frau Angelika Kern Alzheimer Gesellschaft München e.V.

21.11.2017, 18.00-19.00 (Γερμανικά με ελληνική μετάφραση)
Πληρεξούσιο πρόληψης, διάθεση ασθενούς, δικαστική συμπαράσταση
Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und rechtliche Betreuung, Frau Elena Augustin, Projektleitung Brücken bauen

25.11.2017, 08.30-10:30
Θεία Λειτουργία
αφιερωμένη στα άτομα με χρόνιες παθήσεις και στους συγγενείς και βοηθούς τους. Gottesdienst für Menschen mit chronischen Erkrankungen und ihre Fαmilienangehörige


Μια συνεργασία / Eine Kooperation

Der Paritätische Bayern, υπεύθυνος: Frau Elena Augustin, Projektleitung Brücken bauen
Ελληνική Ορθόδοξη Εκκλησία, Ιερός Ναός Αγίων Πάντων, υπεύθυνος: Αρχιμανδρίτης κ. Γεώργιος Σιώμος (www.pantes.de)
Hippocampus-Projekte fürs Altern e.V., υπεύθυνη: Δρ. Σοφία Πουλάκη 
Alzheimer Gesellschaft München e.V., υπεύθυνη: Frau Angelika Kern (www.agm-online.de)

DSCN4372

Regelmäßig am Dienstag (für 3 Stunden) bieten wie ein Treffen für Demenzkranke und Menschen mit Depression in den Räumen des Vereins an, um zu malen und um Kunstausstellungen gemeinsam zu besuchen.
Acrylfarben, Goache, wasservermalbare Kreiden, bunte Papiere, Kleber, Pinsel, etc. stehen bereit. Die Teilnehmenden entscheiden jeweils selbst, was und womit sie malen möchten. Wenn der Einstieg schwerfällt, der Malprozess stockt oder Technik und Materialien Fragen aufwerfen, stehe ich als Kunsttherapeutin zur Seite.

Diese Gruppe ist offen für Teilnehmende mit unterschiedliche Erkrankungen da im Mittelpunkt das gemeinsame Malen und die Auseinandersetzung mit den eigene kreativen Potentialen stehen. Jeweils, bevor die gemeinsame Zeit der Arbeit endet, schauen wir die bis dahin entstandenen Werke an und erzählen einander von Vorgehensweisen und Erfahrungen unDSCN3527d was wir an und in den Bildern beobachten.

An einigen der Termine werden Kunstausstellungen besucht. Sie motivieren zur Auseinandersetzung mit der Kunst und fördern die Teilhabe am kulturellen Geschehen der Stadt.

 

Termine im Herbst: jeden Dienstag ab dem 20.09.2016
Beginn: 20.09.2016
Dauer: 14:30 – 17:30 Uhr
Ort: Hippocampus Projekte fürs Altern e.V. Augustenstraße 79, 80333 München
Anmeldung: Tel. 579 38 338 oder info@hippocampus-pfa.de
Kosten: keine Gebühren, Eintrittskosten bei Besuch der Ausstellungen müssen von den Teilnehmenden übernommen werden
Logo_Soziales Wir können das Projekt durch die freundliche Unterstützung der Stiftung Soziales München der Stadtsparkasse München realisieren.